„Man schafft niemals Veränderung, indem man das Bestehende bekämpft. Um etwas zu verändern, baut man neue Modelle, die das Alte überflüssig machen“
Richard Buckminster Fuller

Die textile Wertschöpfungs ist nicht immer leicht zu durchschauen. Was ist nachhaltiger(e) Mode – worauf sollte geachtet werden  –  wie arbeitet Lebenskleidung  und was passiert im Hintergrund – welche alten und neuen Standards und Siegel gibt es –  wer aus der slow fashion szene macht gerade was und wo –  Und was ist sonst so am laufen und sollte diskutiert werden? All dem soll sich dieser Blog widmen.

Wir sind Lebenskleidung, eine nach dem  Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifizierte Textilagentur.

Wir haben uns auf den Vertrieb von ökologisch korrekten und fair produzierten Baumwoll- und Seidenstoffen spezialisiert. Daneben fertigen wir für unsere Kunden in Partnerschaft mit unseren Produktionspartnern in Indien und der Türkei zertifizierte Modekollektionen.

Hier findet ihr unser online Portfolio

Wir verfolgen mit unserer Agentur eine klare Unternehmensphilosophie die aus 3 Säulen besteht:

Wir wollen

  1. Klarheit
  2. Transparenz und
  3. Vertrauen in der Textilwirtschaft etablieren.

Transparenz ist in unseren Augen eine der Grundvoraussetzung für Vertrauen!

Vom Baumwollfeld über die Färbung bis zum Händler – Lebenskleidung steht für Produkte, die nach strengsten ökologischen und sozialen Kriterien hergestellt werden. Eine sozialfreundliche Verarbeitung, fairer Handel und faire Preise für die Produzenten sind unsere obersten Grundsätze.

Wirtschaften 2.0

Was bedeutet das für uns?

In Zusammenarbeit mit lokalen Akteuren der öko/fairen Mode und unseren Partnern im Ausland wollen wir ein neues, gemeinschaftliches Wirtschaften etablieren.

Wir nennen es Wirtschaften 2.0!

Miteinander statt Gegeneinander lautet unsere Devise! Wir glauben das wir nur in einer starken, grünen Gemeinschaft der konventionellen Textilbranche wirklich die Stirn bieten können.

Wie machen wir das?

Wir bündeln in regelmäßigen Sammelbestellungen die Wünsche unserer Kunden und organisieren eine kollektive Stoffbeschaffung. So kommt jeder in den Genuss von kleinen Mengen zu entsprechenden Großhandelspreisen.

So ermöglichen wir jungen DesignerInnen, einfach und kostengünstig kleine Mustermengen von Bio-Stoffen in vielen verschiedenen Farben und Qualitäten zu bekommen und organisch zu wachsen.

Wir sehen unsere Aufgabe darin Leute mit den gleichen Stoffbedürfnissen zusammen zu bringen und die Wünsche der Designer bei den kommenden Stoffplanungen mit einfließen zu lassen. Das ist für uns ein Beispiel für die neue Art von Wirtschaften wie wir sie uns vorstellen.

Wie arbeiten wir?

All unsere Stoffe kommen aus ausgewählten GOTS-zertifizierten Betrieben und Projekten in Indien und der Türkei, die wir in regelmäßigen Abständen besuchen und persönlich sehr gut kennen. Dadurch gewährleisten wir unseren Kunden eine höchstmöglich Transparenz über die sozialen und ökologischen Produktionsbedingungen vor Ort.

 

Advertisements